Wer in China gut essen will, muss in den Süden fahren. So lautet ein altes chinesisches Sprichwort. Ganz so weit haben es die Bremer nicht, wenn sie qualitativ hochwertige Küche aus dem Südosten Chinas genießen wollen.

Im Restaurant "Canton", auf der Grenze zwischem Borgfeld und Horn bietet Familie Wong frisch zubereitete chinesische Gerichte im cantonesischen Stil. "Die südchinesische Küche besticht durch ihre Gewürze, während die nördlichere Küche wesentlich fetter ist", erklärt Chor Keung Wong. Seit November 1983 kochen er und sein Schwager, Chefkoch Koon Hei Man, sechs Tage die Woche eine große Auswahl chinesischer Köstlichkeiten, während Tochter Leisan Wong und ihre Mutter den Service machen. Ein echter Familienbetrieb.

 

Mitte der 1960er Jahre kamen die Wongs aus Hongkong nach Deutschland. Nach Stationen im Ruhrgebiet und in Hamburg eröffneten sie schließlich das 80 Gäste fassende gemütlich eingerichtete Restaurant in Horn.

"In Corona-Zeiten können wir leider nur die Hälfte der Plätze belegen", bedauert Leisan Wong. Auch abends seien die Öffnungszeiten eingeschränkt. Dafür gibt es alle Gerichte auch außer Haus.